Roner

Brennereien Roner , Tramin: Grappa, Fruchtdestillate und Liköre aus Südtirol.

Betreten

RONER UNTERSTÜTZT AUSSCHLIESSLICH VERANTWORTUNGSBEWUSSTEN KONSUM VON ALKOHOLISCHEN GETRÄNKEN. FÜR DAS BETRETEN DIESER WEBSITE MUSS MAN VOLLJÄHRIG SEIN.

75 Jahre Leidenschaft für den Geschmack

Es war das Jahr 1946 als Gottfried Roner mit der Destillation begann und eine Brennblase im Elternhaus aufstellte. Die Destillation ist eine antike Kunst, deren Wurzeln sich in der geheimnisvollen Magie der Alchemie verlieren und die im Alpenraum eine lange Tradition hat. 

Nach den frühen Erfolgen mit der Herstellung von Grappa, beschloss Gottfried, der von seinem Land und dessen Früchten begeistert war, seine Produktion zu erweitern: durch die Mazeration von Wurzeln und Beeren aus den umliegenden Wäldern, wie es bereits Tradition war, stellte er traditionsreiche Produkte wie Enzian, Kranewit und den Heidelbeerlikör her. Diese Produkte zählen auch heute noch zu den beliebtesten Produkten aus unserer Brennerei. 

Mit dem Kauf einer zweiten Brennblase, diversifizierte der Firmengründer die Produktion weiter und begann damit Obst zu destillieren, wie es in Mitteleuropa Tradition ist. Die ausgezeichnete Qualität der Äpfel und Birnen und die natürliche Begabung von Gottfried, legte den Grundstein für die immer noch bestehende einzigartige Qualität der Fruchtdestillate aus der Brennerei Roner.

Roner Jazz Festival

Die Brennerei Roner heißt das Südtiroler Jazzfestival willkommen. Es spielt Luciano Biondini – Akkordeon Solo, er ist ein herausragender Akkordeonist im internationalen Jazz-Panorama. 

Ein Matinée-Konzert mit mit Führung und Verkostung. Beginn um 11 Uhr. Vor dem Konzert laden wir zu einem Aperitif und einer Verkostung unserer Produkte ein.

10.30 Uhr Aperitiv und Verkostung, Führung durch die Brennerei Roner (ohne Anmeldung, kostenlos)
11.00 Uhr Konzertankündigung und beginn Jazz Konzert
ca. 12.00 Uhr Nach Konzertende, Möglichkeit für weiteren Aperitif (gegen Bezahlung)

Beim Südtirol Jazzfestival Alto Adige wagen sich Solisten und Ensembles nicht nur in schwindelerregende musikalische „Höhen“ vor, sondern besteigen, mit ihren Instrumenten im Gepäck, sogar „echte“ Berge und bespielen dabei eine atemberaubende alpine Landschaft. Das Festival selbst beschreitet oft ganz neue Wege: selbstbewusst und sich mitunter über zerklüftete Spalten herantastend versucht es in neue Klanglandschaften vorzudringen. Mainstream und Konzertsäle sind beim Südtirol Jazzfestival Alto Adige vom Aussterben bedroht. Durch Kontraste und Fusionen von außergewöhnlichen Konzertorten und neuen Klangwelten suchen Veranstalter und Künstler das Unbekannte, das Unerhörte, das Unerwartete.

Luciano Biondini Solo

Den kreativen Einsatz seines Instruments hat er zur Perfektion vorangetrieben: Der 1971 in Spoleto geborene Luciano Biondini beginnt im Alter von zehn Jahren Akkordeon zu spielen und wendet sich nach dem Gewinn zahlreicher Wettbewerbe 1994 dem Jazz zu. Auf dem Programm dieses Konzerts stehen eigene Werke, Improvisationen sowie Stücke des italienischen und argentinischen Repertoires.

Hier finden Sie einen Überblick über das Programm 2022.

roner medagliere 2020 DE